Donnerstag, 17. August 2017
Notruf: 112

Wir über uns

 

Viele werden sich fragen "Wo liegt überhaupt Hosena?"

Das ca. 2000 Einwohner zählende Dorf Hosena liegt im Südosten des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Es ist seit 2002 ein Ortsteil der Stadt Senftenberg. Der Ort selbst ist ca 5km vom Senftenberger See entfernt und über gut ausgebaute Radwege zu erreichen.
Die Gemarkung Hosena zieht sich bis zum Senftenberger See hin. Auf dessen Süduferseite direkt an der Seepromenade befindet sich auf der Hosenaer Gemarkung der Aussichtsturm ,der sogenannte "Schiefe Turm". Direkt am Radwanderweg gelegen bietet er vielen Besuchern die Gelegenheit mal einen Blick von oben über die Wasser-und Inselwelt des Sees zu werfen.

Hosena selbst ist schon zu DDR-Zeiten durch den Abbau von Glassand und die Glasherstellung zum Beispiel von Streuscheiben für die Autoindustrie in ganz Europa bekannt gewesen. Auch wurde in den früheren Jahren viel Landwirtschaft betrieben. Schon zum Ende des vorigen Jahrhunderts entwickelte sich Hosena zu einer Industriegemeinde mit einer stetig steigenden Einwohnerzahl.

Zum Schutz der Einwohner und ihrer Güter gründeten einige Bürger am 01.07.1896 die Freiwillige Feuerwehr Hosena. Die Einwohnerzahl betrug zur damaligen Zeit 850 Personen, davon waren 46 Personen als Mitglieder in der Feuerwehr eingetragen. Große Überschwemmungen, und Scheunenbrände nach Blitzeinschlägen, ließen oftmals die Feuerwehrleute mit ihrer kargen Technik machtlos erscheinen.
 
Nicht nur in Hosena sondern auch in den umliegenden Ortschaften mußten die Kameraden laut einer Verfügung des Landrates von Hoyerswerda Löschhilfe  leisten. Zur damaligen Zeit gehörte Hosena noch zum Landkreis Hoyerswerda. In den Kriegsjahren wurde es fast unmöglich die Feuerwehr aufrecht zu erhalten. Es wurden viele Kameraden an die Front gezogen und viele von ihnen kehrten nie wieder zurück . Erst nach Ende des 2.Weltkrieges begann der Neuaufbau der Feuerwehr Hosena. Aus den wenigen übrig gebliebenen Kameraden und den damals sehr knappen Mitteln die zur Verfügung standen formierte sich eine zuverlässige und schlagkräftige Feuerwehrtruppe.
Dem Aufschwung in der Industrie und Landwirtschaft mussten die Feuerwehren durch Anschaffung neuer Technik ständig Schritt halten. Es wurden 1Löschfahrzeug gekauft und das 1. Gerätehaus gebaut.

Die Anschaffung von immer größer Technik machten in den 80-er Jahren ein Neubau des Gerätehauses erforderlich. Der Unterstützung der damals ansässigen Betriebe und dem Engagement der Kameraden ist es zu verdanken, dass Mitte der 80-er Jahre das neue Gerätehaus eingeweiht werden konnte.Es steht heute noch den Kameraden der Wehr zur Verfügung. Anfang der Neunziger entschloß sich die Gemeinde den Schulungsraum, der damals noch ein Holzbarackengebäude war massiv auszubauen.

Ein Tag der offenen Tür im Jahr 1994 wurde genutzt, um für den Feuerwehrnachwuchs zu werben. Die Hosenaer Kinder und Jugendlichen zeigten ein unerwartet hohes Interesse an der Feuerwehrarbeit. Daraufhin wurde im September die Jugendfeuerwehr der FFW-Hosena ins Leben gerufen. Es freut uns besonders, dass bis heute jedes Jahr ein oder mehrere Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen werden konnten und diese jungen Kameraden somit  einen starken Stamm in der Einsatzabteilung bilden.

Unsere Wehr gliedert sich in 4 Abteilungen mit insgesamt 37 Mitgliedern.

1. Frauen (2 Kameradinnen)

2. Alters-und Ehrenabteilung (3 Kameraden)

3. Einsatzabteilung (24 Kameraden)

4. Jugendabteilung ( 8 Kinder und Jugendliche)

24 Einwohner von Hosena, die 365 Tage im Jahr bereit sind anderen zu helfen oder Ihre Sachwerte zu schützen,  ist in einem Dorf wie Hosena mit 2000 Einwohnern entschieden zu wenig. Das sind nicht einmal 2 Prozent unserer Einwohner. Dazu kommt noch der demografische Wandel der auch an der Feuerwehr Hosena nicht spurlos vorübergegangen ist. Auswärtsarbeitende Kameraden, Montagetätigkeiten oder Arbeitsplatzbedingte Wohnortwechsel stellen oftmals die Einsatzbereitschaft an den Werktagen zwischen 07.00Uhr und 17.00Uhr in Frage. Selbst ortsansässige Firmen die in Ihren Betrieben Feuerwehrkameraden beschäftigen, haben oftmals nicht die Möglichkeit und leider manche auch kein Verständnis, die Kameraden für Feuerwehreinsätze frei zu stellen. Um dieses Defizit auszugleichen ,ist die Mithilfe jedes Bürgers gefragt.

Wer Lust und Interesse hat anderen zu helfen und bei uns mitzumachen der melde sich bitte, immer Freitags ab 18.00Uhr am Feuerwehrgerätehaus oder er spricht einfach einen Feuerwehrkameraden an.
Unsere Dienste werden wöchentlich, immer Freitags von 18.00Uhr bis 20.00Uhr durchgeführt.

Durch das im Juli 2010 neu beschaffte Löschgruppenfahrzeug sind wir für unsere Verhältnisse technisch sehr gut ausgerüstet und können somit unsere Dienste, Übungen und Ausbildungen attraktiv gestalten.

Auch gemütliche kameradschaftliche Veranstaltungen wie Jahreshauptversammlungen, Weihnachtsfeier, Frühschoppen,Grillabende und Ausflüge gehören bei uns selbstverständlich dazu. Deshalb Leute überlegt nicht lange und schaut doch einfach mal vorbei.

Drucken E-Mail


Das ist ein privat finanziertes Angebot von

Der Lackpartner in Hosena

Die bessere und immer aktuelle Seite der FFW Hosena.